info@bin-mal-weg.de

Ergebnisse filtern

Bundesland / Kanton

Sterne

Zimmertypen

Preis pro Person

Preis: 99 €259 €

In Südhessen, Unterfranken und Baden-Württemberg befindet sich das 626 Meter hohe Mittelgebirge der Odenwald. Der Odenwald ist wegen der schönen Landschaften und den vielen Sagen rund um Burgen und Schlösser einfach „sagenhaft“. Mitglied im Globalen Geoparks Netzwerk der UNESCO ist der Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald. Mit lichtem Mischwald bedeckte Bergkuppen, zwischen denen sich sanfte, weite Talmulden öffnen oder lang gezogene Hochflächen mit Nadelwald und schluchtartigen Tälern was charakteristisch für die Landschaft ist.



Zum Wandern und Radwandern lädt die unverfälschte Naturlandschaft mit gesunder Luft, romantischen Tälern und Flussläufen, Bächen und Seen auf markierten Wegen ein und hat einen vorzüglichen Erholungswert. Als Qualitätsweg Wanderbares Deutschland wurde der 132 Kilometer lange Alemannenweg vom Deutschen Wanderverband ausgezeichnet. Von kürzeren qualitätsgeprüften Tages- und Halbtagestouren weist der Odenwald eine Vielzahl auf.
Der über viele Kilometer führende Radweg ist für aktive Radfahrer genau das Richtige. Der 3-Länder-Radweg von 225 Kilometern Länge führt an vielen Flüssen entlang. Mit herrlichen Fernblicken können Sie von zu erklimmenden Höhen aus beschenkt werden. Michelstadt mit dem Rathaus „auf Stelzen“ und der Einhardsbasilika, Erbach mit dem deutschen Effenbeinmuseum und den gräflichen Sammlungen im Schloss, Lindenfels mit der Burgruine hoch über der Stadt und das Lichterberger Schloss in Fischbachtal sind nur ein Paar der sehenswerten Bauten, die es in den Orten entlang der Strecke zu sehen gibt. In die Vergangenheit entführen historische Stadtkerne und altherwürdige Gemäuer.


Das UNESCO-Welt-Naturerbe Grube Messel gewährt einen Blick in 50 Millionen Jahre Erdgeschichte Deutschlands. Der Bergtierpark Erlenbach, der Eulbacher Park, der Wildpark Brudergrund, das Spielzeugmuseum und der Kletterpark Abenteuerwald bieten zahlreiche Angebote für Familien mit Kindern. Den Limes mit seinen Wachthäusern, Kastellen und Türmen, sowie das Felsenmeer und den dreischläfrigen Galgen gibt es für historisch Interessierte zu entdecken.
Im Odenwald wird genussvolles Essen und Trinken gepflegt. Die „Odenwald-Gasthäuser“, die unter dem Motto „Sagenhaft…! Natürlich aus der Region“ ausschließlich heimische Produkte verwenden, sind besonders authentisch. Das ganze Jahr über wird im Odenwald Volks- und Heimatfeste, Kunsthandwerke und Bauernmärkte und eine Vielzahl von kulturellen Veranstaltungen, am liebsten mit vielen Gästen, gefeiert.
Ein Steinbruch befindet sich im hessischen Hainstadt im Mümlingtal, der von den Odenwälder Kletterfreunden zum Klettern eingerichtet wurde. Einem kurzen mit Drahtseilen gesicherte Klettersteig gibt es ebenfalls. Die Wege werden von Odenwälder Kletterfreunden gepflegt.
In der Stadt Erbach liegt das Schloss Erbach und ist der Wohnsitz der Familie Erbach-Erbach. Entstanden ist es im Hochmittelalter, der heute sichtbare Bestand jedoch geht im Wesentlichen auf Umbauten in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts zurück. Unter anderem beherbergt das Schloss die bekannten Antikensammlungen des Grafen Franz I. zu Erbach-Erbach. Auf der Burgberg der Stadt Breuberg befindet sich die Burg Breuberg. Sie entstand zur Zeit des 12. Jahrhundert und auf Grund ihres guten Erhaltungszustandes gehört sie zu den eindrucksvollsten Burganlagen in Südhessen. Eine mittelalterliche Ruine einer Felsenburg ist die Burgruine Schwalbennest, eigentlich Schadeck, auf 190 m. ü. NN bei Neckarsteinach im Landkreis Bergstraße. Von den vier Neckarsteinacher Burgen Vorderburg, Mittelburg, Hinterburg und Schwalbennest ist sie die jüngste Burg. Diese drei Burgen sind sehenswerte Bauwerke im Odenwald.