info@bin-mal-weg.de

Eine kreisfreie sowie die größte Stadt im Freistaat Sachsen ist Leipzig. Sie ist die am schnellsten wachsende Großstadt Deutschlands mit einer Zunahme von 18.000 Einwohner zwischen Ende 2014 und Februar 2016 und mit über 570.000 Einwohner die zehntgrößte Stadt der Bundesrepublik Deutschland. Ein historisches Zentrum der Wirtschaft, des Handels und Verkehrs, Kultur und Bildung sowie für die Kreativszene ist sie für Mitteldeutschland.


Mit der rund 32 Kilometer entfernten Großstadt Halle (Saale) im Land Sachsen-Anhalt den Ballungsraum Leipzig-Halle ist Leipzig eines der sechs Oberzentren Sachsens, in dem etwa 1,1 Millionen Menschen leben. Teil der polyzentralen Metropolregion Mitteldeutschlands ist mit Halle und weiteren Städten in den Ländern Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen.
Markranstädt und Kitzen im Südwesten, Schkeuditz Im Nordwesten, Delitzsch und Rachwitz im Norden, Jesewitz und Taucha im Nordosten, Borsdorf und Brandis im Osten, Nauenhof und Großposna im Südosten sowie Markkleeberg und Zwenkau im Süden sind Nachbargemeinden von Leipzig.
Das Leipziger Allerlei ist eine lokale Spezialität in Leipzig. Es besteht aus gemischtem Gemüse. Im 18. Und 19. Jahrhundert wurde die Leipziger Lerchenaus Singvögeln gemacht. 1876 wurde das Fangverbot eingeführt. Erfinderische Bäcker erfanden ein feines Gebäck, welches heute aus Mürberteig mit Marzipanfüllung besteht und nur noch wegen der Form an die damaligen Pasteten erinnert. Die Leipziger Räbchen ist eine weniger bekannte süße Köstlichkeit und wird in heißen Öl ausgebacken, mit Marzipan gefüllte Dörrpflaumen. Die Gose ist ein ursprünglich aus Goslar stammendes Bier. Nach der Wiedervereinigung wurde es vermehrt als Spezialität in Gästehäusern gereicht. Ein ursprünglich aus dem Baltikum stammende Kümmellikör ist der Leipziger Allasch.
Das weltweit älteste Fachmuseum besitzt die Universität Leipzig mit einer Reihe bedeutender Sammlungen. Das ägyptische Museum, das Antikenmuseum und das Museum für Musikinstrumente sind permanent der Öffentlichkeit zugänglich. Die Universität präsentiert ihre Lehrsammlungen einem breiten Publikum anlässlich der Museumsnacht der Stadt Leipzig.
Die alte Handelsbörse, die alte Messe, das Asisi-Panometerm, Aussichtstürme und Aussichtspunkte, der Augustusplatz, der Bayerische Bahnhof, Bibliotheca Albertina, das Bundesverwaltungsgericht, das gohliser Schlösschen, der Hauptbahnhof, die leipziger Baumwollspinnerei, der Markt und das alte Rathaus, Moritzbastei, die Nikolaikirche, das Schillerhaus, die Thomaskirche, die russische Gedächtniskirche und das Völkerschlachtdenkmal sowie der leipziger Zoo sind leipzigers Sehenswürdigkeiten und geben Ihnen vielleicht erste Ideen für Ihre Entdeckungstour durch Leipzig.
Das leipziger Neuseenland, der Auensee, der Cospudener See, der Kulkwitzer See, der Zwenkauer See, der Stadthafen Leipzig, zahlreiche Standgewässer wie Seen, Tümpel, Teiche und Weiher sowie mehrere Fließgewässer gehören auf die Liste Ihres Freizeit-, Kultur- und Tourismusprogramm.
Die Stadt Leipzig stellt zahlreiche Grundschulen, Gymnasien, berufliche Schulen, Schulen in freier Trägerschaft und Förderschulen, 27 Oberschulen, eine Gemeinschaftsschule, Schulbibliotheken und Leseräume sowie Schulwegsicherheit zur Verfügung. Kindertagesstätten, Tagespflege, Horte und Kinder- und Familienzentren kümmern sich gerne um Ihre Kleinen wenn Sie außer Haus sind.