info@bin-mal-weg.de
Die höchste Erhebungen des Erzgebirges, welches in Sachsen und Böhmen liegt, sind der Keilberg (1244 m) und der Fichtelberg (1215 m). Bei Kurzurlaubern ist das Erzgebirge besonders bei Wanderern, Radfahren, Wintersportlern und für seine zahlreichen Weihnachtsmärkte beliebt. Im Erzgebirge gibt es rund 5.000 Kilometer markierte Wanderwege.


Drei besonders bedeutsame Wanderwege durchqueren das Erzgebirge. Hierbei handelt es sich um den nationalen Kammweg Erzgebirge-Vogtland und die internationalen Wanderwege „Fernwanderweg E3“, sowie der internationale Bergwanderweg der Freundschaft Eisenach-Budapest.

Für Kurzurlauber, die lieber mit dem Fahrrad unterwegs sind, gibt es ebenso zahlreiche Möglichkeiten. Für Fortgeschrittene Radler eignet sich der Mulderadweg, der zahlreiche Steigungen aufweist. Großer Beliebtheit erfreuen sich auch der Zschopautalradweg und zahlreiche kleinere Strecken wie beispielsweise zwischen Willischthal und Thum sowie zwischen Wolkenstein und Steinbach.

Mit waldreichen, schneesicheren Hoch- und Kammlagen bietet das Erzgebirge optimale Voraussetzungen für den Wintersport. Die bekannteste Wintersportregion im Erzgebirge ist das Fichtelberg-Keilberg-Massiv bei Oberwiesenthal. Doch auch Skilangläufer kommen bei über 1.000 km gespurten Loipen voll auf ihre Kosten.

Durch die vielen Traditionen der durch den Bergbau geprägten Gegen, entstanden unter anderem viele Weihnachtsmärkte. Sie sind untrennbar mit dem Erzgebirge verbunden und dienen im Winter als Aushängeschild, weit über die Grenzen des Erzgebirges hinaus. Die größten und bekanntesten befinden sich in den mittelalterlichen Bergstädten Schneeberg, Schwarzenberg, Annaberg und Freiberg.

Ihr Kurzurlaub im Erzgebirge wird dank des tollen Angebots an Hotels von bin-mal-weg.de zum unvergesslichen Erlebnis.