info@bin-mal-weg.de

Waldschlösschen Schierke – Am Fuße des Brockens im Herzen des Harz

Waldschlösschen Schierke

Mitten im Nationalpark Harz, am Fuße des Brockens, finden Sie das Hotel Waldschlößchen Schierke

Die Jugendstil-Villa mit modernem Anbau ist direkt am Wanderweg zum Brockengipfel gelegen und bietet Ihnen mit Restaurant, Bar, Lift, Sommerterrasse, Sauna und 29 komfortablen Zimmern alle Annehmlichkeiten für einen schönen Kurzurlaub.

Erholen Sie sich im grünen Tal der plätschernden Bode zwischen Brocken und Wurmberg und lauschen Sie dem Schnaufen der Brockenbahn. Die einzigartige Schönheit und der unverwechselbare Charakter dieser urwüchsigen Landschaft bieten unvergleichliche Erlebnisse. Schierke, ein anerkannter Höhenluftkurort in 650m Höhe, und Wandertouren, die direkt vom Hotel aus starten, erwartet Sie.

Schalten Sie ab bei dem Ausblick auf den Brocken oder zur Rückseite des Hauses auf den Harzer Wald. Egal ob Sommer oder Winter – es gibt zu jeder Jahreszeit eine Vielzahl an Möglichkeiten für einen aktiven Urlaub – zum Beispiel über 120 km Wanderwege und ca. 60 km mehrspurige Langlaufloipen. Langlaufski und Schlitten können im Ort ausgeliehen werden. Bei geeignetem Wetter können Sie im Natureisstadion Schlittschuhe laufen.

Wem Wandern zu anstrengend ist, der kann mit der Brockenbahn hinauf zum Brocken fahren. Die Sommerrodelbahn „Brocken Coaster“ ist auf jeden Fall auch einen Besuch wert. Oder Sie unternehmen eine Pferdekutschfahrt durch den Harzer Wald. Im Hotel können Sie Dart und Billard spielen oder in der Sauna relaxen.


Alle Angebote dieses Hotels


Standort & Umgebung

Fakten

Sterne

Ausstattung
  • Zimmerservice
  • Haustiere erlaubt
  • W-LAN öffentlicher Bereich
  • Wellness Bereich
  • Parkplatz

Bundesland
Sachsen-Anhalt (Harz)

Nationalpark Harz

Wälder, Moore und Fließgewässer – genießen Sie die einzigartige und artenreiche Mittelgebirgslandschaft und die sagenumwobene Bergwildnis. Im Nationalpark Harz bleibt die Natur weitgehend sich selbst überlassen. Dies bedeutet jedoch nicht, dass der Mensch ausgesperrt wird. Im Gegenteil: Hier können Sie Natur hautnah erleben. Genießen Sie die Ruhe auf unserem gut ausgeschilderten Wanderwegenetz und finden Sie Entspannung an einem plätschernden Bergbach. Hier gelangen Sie zur Internetpräsenz des Nationalpark Harz und der bundesweiten Nationalpark-Partner-Initiative.

Seilbahnen Thale & Hexentanzplatz

Erleben Sie Abenteuer in freier Wildbahn im Bodetal – nah am Hexentanzplatz und auf Goethes Spuren in wilder Schlucht. Über allem schweben Sie in einer grandiosen Sänfte mit Aus- und Weitblick. Die hochmoderne Kabinenbahn gibt dabei den Blick frei nach allen Seiten, in einigen Kabinen sogar durch einen Glasfußboden weit nach unten. Unter Ihnen die Bodeschlucht und über Ihnen der weite Himmel. Die Seilbahn befördert Sie direkt auf den Hexentanzplatz, dem nach dem Brocken wohl bekanntesten Ort im Harz. Dieser wurde touristisch sehr gut ausgebaut. Auf seinem Gelände befinden sich heute ein Tierpark, die Allwetterrodelbahn „Harzbob“, die Walpurgishalle mit kleinem Museum, reichlich Gastronomie und das Harzer Bergtheater – eines der ältesten Naturtheater der Republik, das seinen Besuchern in den Sommermonaten ein einzigartiges Ambiente mit Blick ins Harzvorland bietet.

Brockenbahn

Das rythmische Rattern, Dampfen, Pfeifen und Zischen von den Bahnen gehört zum Harz genauso wie z.B. die Wandergruppen. Genau wie vor 100 Jahren kann der Harzbesucher mit der guten alten Dampflokomotive bis auf den Brocken fahren. Der Bahnhof der Brockenbahn liegt in Schierke etwas oberhalb der Ortslage im Wald, nur zu Fuß zu erreichen. Parken Sie auf dem Parkplatz „Tälchen“ an der Kirche und gehen gegenüber die Bahnhofsstraße hinauf, in ca. 15 min erreichen Sie den Bahnhof!

Wernigerode

Wernigerode, auch „die bunte Stadt am Harz“ genannt, liegt am Nordrand des Harzes, malerisch eingebettet in den Tälern des Mühlental und das des Gebirgsflusses Holtemme. In direkter Nachbarschaft können Sie Brockenfahrten, Planwagenfahrten oder Fahrten zum Wernigeröder Schloß mit einer Kutsche unternehmen. Sehenwertes: Rathaus, Schloss, Altstadt.

Tropfsteinhöhlen in Rübeland

Die Rübeländer Tropfsteinhöhlen, unweit des Harzstädtchens Wernigerode gelegen, zählen zu den ältesten Schauhöhlen Deutschlands. Als Naturdenkmäler sind sie unter Schutz gestellt und ziehen mit ihren in Stein gewachsenen Reichtümern von Jahr zu Jahr mehr Besucher an. Die Baumannshöhle glänzt mit ihrem reichhaltigen Tropfsteinschmuck und macht sich vor allem mit dem „Goethesaal“, Deutschlands einziger unterirdischer Naturbühne und künstlich angelegtem Wolfgangsee einen Namen. Die Hermannshöhle fasziniert vor allem mit einer Kristallkammer mit funkelnden Calzitkristallen, die ihresgleichen sucht. Der Olmensee ist Heimstatt von 13 Exemplaren des seltenen Grottenolms.